Ausgabe 06/2014

06-14Ausgabe 06/2014 im Volltext

Marktübersicht Vertikutierer

Starker Elektromarkt, Benziner im Verleihgeschäft

In kaum einem Segment der Gartentechnik ist der Markt so unübersichtlich wie bei Vertikutierern. Im Jahr 2009 wurde noch von rund 25.000 verkauften Stück gesprochen. Heuer gibt es Anbieter, die den Markt auf bis zu 60.000 Stück schätzen. Wie dem auch sei, der überwiegende Teil ist nach wie vor im Elektrosegment zu finden, bei den Benzinern wird der Großteil als Verleihgerät angeboten.

Lassen wir die Handgeräte einmal außer Acht, dann sind Vertikutierer Geräte mit rotierenden scharfen Messern auf einer Welle, die von einem Elektro- oder Benzinmotor angetrieben wird. Spezialtechniken sind Rasenlüfter mit elastischen Federzinken, die das Moos auskämmen, ohne in den Boden einzudringen.
Die meisten der Vertikutierer sind mit Elektromotoren ausgestattet – und deutlich günstiger als Geräte mit Benzinmotor. Der Nachteil der Elektrogeräte ist – wie bekannt – vor allem durch das Elektrokabel und die benötigte Steckdose bedingt.
Geräte mit Benzinmotoren sind leistungsfähiger, aber auch teurer. Ein Ankauf ist für einen durchschnittlichen Garten eher nicht rentabel. Verkauft werden sie vor allem an Eigentümer großer Flächen, an Kommunen oder Garten- und Landschaftsbauer, die sich auch auf die Pflege von Grünflächen spezialisiert haben.
Benzingeräte sind aber auch häufig im Verleih anzutreffen und bilden ein gutes Zusatzgeschäft für den Motorgeräte-Fachhandel.

Elektro – Vertikutierer

06-14 01

06-14 02

06-14 03

Insgesamt soll der Markt derzeit bei rund 50.000 bis 60.000 Stück liegen. So genau weiß das niemand, da nicht nur Markengeräte angeboten werden, sondern immer mehr No Name Produkte auf den Markt drängen. Die meisten Vertikutierer und Lüfter, vor allem die mit Elektromotor, werden über Baumärkte, Cash & Carry-Märkte oder Diskonter verkauft. Immer mehr Geräte, vor allem Nicht-Marken, werden auch direkt über das Internet angeboten. Daher ergibt sich auch ein völlig unübersichtlicher Markt – vor allem was die Verkaufszahlen betrifft.
Etwas (!) genauer stellt sich der Markt mit Benzingeräten dar. Nach Schätzungen werden jährlich etwa drei- bis fünftausend Vertikutierer mit Benzinmotor verkauft. Wie erwähnt, gehen diese Vertikutierer vor allem ins Verleih-Geschäft oder an Profi- Anwender.
Fragt man die Anbieter von Vertikutierern nach Prognosen für die kommenden Jahre ist Kopfschütteln angesagt. So genau will sich keiner festlegen. Zu unsicher sind gerade im unteren Preissegment, das den überwiegenden Teil des Marktes darstellt, die Möglichkeiten, vor allem den Internet- Markt mit Amazon & Co einzuschätzen.

Benzin – Vertikutierer

06-14 04

06-14 05

06-14 06

 

Hier finden Sie die Tabelle mit den technischen Details aller momentan in Österreich verfügbaren Geräte als pdf-Datei