Ausgabe 02/2017

motorist 0217Ausgabe 02/2017 im Volltext

demopark 2017

Die grüne Branche in Eisenach 

Vom 11. bis 13. Juni 2017 wird der Flugplatz Eisenach-Kindel bei Eisenach wieder zum internationalen Treffpunkt für Profis aus der grünen Branche. Auf mehr als 250.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden den Fachbesuchern Produkte und Dienst- leistungen aus dem Bereich der Platz- und Grünflächenpflege, des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus sowie der Kommunaltechnik präsentiert. Die Besonderheit und der Erfolg des Demopark-Ausstellungskonzepts liegen darin, dass alle Maschinen und Ge- räte dem Fachpublikum unter einsatznahen Bedingungen auf eigens dafür angelegten Demonstrationsflächen präsentiert werden.

02 17 01Wie der Messetitel „demopark 2017 + Sonderschau Rasen mit Golf- und Sportrasen“ unschwer erkennen lässt, wird auf der Messe nicht nur das komplette Maschinenprogramm für die grüne Branche abgedeckt. Die Veranstaltung ist auch für Rasenprofis interessant, zumal es auch hier attraktive Feldvorführungen und spannende Fachvorträge rund um die Themen Sport- und Golfrasen gibt. Unter dem Leitthema „Steigende Qualitätsanforderungen an Rasenflächen“ wird an jedem Messetag ein eigenes Schwerpunktthema behandelt: Am 11. Juni 2017 findet der GaLaBau-Rasentag unter dem Motto „Bodenbearbeitung im Landschaftsbau/ Hausrasen“ statt, 12. Juni 2017 ist das Hauptthema des Greenkeeper’s Day ein „Gesunder   Boden   durch   Bodenbelüftung“ und am 13. Juni 2017 ist „Innovative und effektive Mähtechnologien“ das zentrale Thema des Kommunaltag Rasen. Als Veranstalter der Sonderschau Rasen tritt die Deutsche Rasengesellschaft und der Greenkeeper Verband Deutschland auf.

Daneben gibt es selbstverständlich auch dieses Jahr wieder ein breites Rahmenprogramm wie etwa die Neuheitenschau, mit der Präsentation der mit Gold- oder Silbermedaillen prämierten Produkte, oder die Sonderschau (Bau)aktive Stadt unter dem Thema „Grüne Lösungen für die Stadt von morgen“.

Bei der letzten Ausgabe der Messe im Jahr 2015 konnte man laut VDMA 36.500 interessierte Fachbesucher begrüßen, wobei damals 424 Firmen auf der Ausstellerseite vertreten waren. Damals erzielten Maschinen und Geräte aus mehr als 50 Produktsegmenten, gebaut für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke in der Grünflächenpflege, im Garten- und Landschaftsbau sowie im kommunalen Sektor, beim Fachpublikum eine durchgängig positive Resonanz. Der Erfolg gibt den Veranstaltern Recht, denn die Messe, die alle zwei Jahre stattfindet, ist seit ihrer Gründung  vor  16  Jahren  kontinuierlich  gewachsen. Die Messe wird von der Gesellschaft zur Förderung des Maschinenbaus mbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des VDMA, veranstaltet.

www.demopark.de

 

02 17 02   Goldmedaillen 2017

 

Aebi Schmidt: Kehrmaschine Swingo 200+ Koanda
Die Kombination aus Koanda-Umluftsystem und Druck-Umlaufwasser-System reduziert bei dieser Kompaktkehrmaschine den Ausstoß von Feinstaub um bis zu 95 Prozent. Der Wasserverbrauch und die Geräuschemissionen konnten zudem gesenkt werden.
Aebi Schmidt, Stand D-430 und D-437

 

Bomag: Rüttelplatte BPR 60/65 G
Die weltweit erste reversierbare Rüttelplatte, die mit Gas angetrieben wird: leistungsstark wie vergleichbare Benzin- oder Diesel-Geräte. CO-Emissionen lassen sich bei Messungen kaum nachweisen, ermöglicht Arbeiten in geschlosse nen Räumen. Bomag, Stand A-141

 

RAPID: Wiesensamen-Erntegerät eBeetle 1.1
Wiesensamen-Erntegerät für die Gewinnung von lokal- typischem Saatgut aus Spenderwiesen zur anspruchsvollen Begrünung von Biotopen oder zur Renaturierung: hangtauglich, dank geringem Gewicht für Pkw-Transport geeignet, mit Akku-Antrieb.
RAPID, Stand G-732

 

 

02 17 02  Silbermedaillen 2017

 

Anta Swiss: Abfall-Management-System FlipDot/Hai-Insel
Managementsystem für Abfallbehälter: einfache Behälterverwal- tung bis zum Abfallmanagement mittels intelligentem Messsystem und Kommunikation über Funk. Spart unnötige Fahrten zu leeren oder halb leeren Abfallbehältern. Sind die Behälter fast voll, wird automatisch eine Meldung ausgelöst.
Anta Swiss, Stand E-503

 

AS-Motor: AS 940 Sherpa 4WD RC
Hangtauglicher Hochgrasmäher: Der Betrieb ist weder konventionell vom Fahrersitz aus möglich, oder – je nach den örtlichen Gegebenheiten – per Funkfernbedienung. Für Steillagen unter tief hängenden Ästen wie für große Flächen und zwischen Hindernissen geeignet.
AS-Motor Germany, Stand E-599

 

Birchmeier: Zweirad-Akku-Sprühgerät A50
Karrenspritze für professionelle Anwender: Die elektronische Re- gelung ermöglicht es, den Druck vorzuwählen und konstant zu halten. Sie überwacht wichtige Funktionen von Pumpe und Akku für ein konstantes Sprühbild. Das optimiert die Wirkung und ist zudem sparsamer im Verbrauch.
Birchmeier Sprühtechnik, Stand B-290

 

Dabekausen: Ausleger-Böschungsmäher McConnel Baureihe 75
Die Besonderheit dieses Geräts ist die Kühlung: So werden Ölab- lagerungen dank guter Entlüftungsleistung und niedriger Durch- flussgeschwindigkeit des Hydraulik-Öltanks vermieden. Außerdem wurde der Kühlluftstrom durch die Anordnung von Umlenkblechen in den Öltank optimiert.
Dabekausen BV, Stand E-543

 

Dammann:  Pflanzenschutz-Überwachungssystem Profi-Class-Green
Pflanzenschutz exakt geplant: Der Anwender legt fest, was, wo und wie viel ausgebracht werden soll. Das System mit D-GPS- Überwachung, einem erweiterbaren ISOBUS-Jobrechner und au- tomatischer Düsenabschaltung setzt das um.
Herbert Dammann, Stand D-421

 

GEPA: Unkrautbeseitiger Unkraut-Jet 400 plus Akku
Zwei Funktionen: Rasen mähen und Unkraut beseitigen. Dabei arbeitet das Gerät mit Mähfäden. Stufenlos zuschaltbar ist ein Seitenarm für Randbereiche. Mit seinem beweglichen Vorderrad wendet das Gerät auf der Stelle. Die Energie kommt aus einem Akku.
GEPA, Stand H-819

 

Golf Tech: Golfcart E-Z-GO Elite-Serie
Schonung von Golfrasen dank Gewichtreduktion: Diese Serie wird von einem Li-Ionen-Akku aus dem Hause Samsung angetrieben. Das bringt eine Gewichtsersparnis von 125 kg. Darüber hinaus ist der neue Akku wartungsfrei.
Golf Tech, Stand B-233

 

Hunklinger: Pflasterverfugstation 3-in-1 PVS-01
Zum Anbau an Radlader: der Absander zum Dosieren und Verteilen von Fugenmaterial, das Einkehrgerät zum Nass-Einschlämmen oder Trocken-Einkehren und die Kehrvorrichtung zur Reinigung der Pflasterfläche. Aufbewahrung und Transport im Regal-System.
Hunklinger Allortech, Stand C-333

 

Köppl: Akku-Einachsgeräteträger EASY eDrive
Akkuantrieb mit 48 V statt Verbrennungsmotor. Die Kraft wird über einen Elektromotor mechanisch auf die Zapfwelle und das Stufen- losgetriebe des Fahrantriebs umgewandelt. Anbaugeräte können über die Köppl-Schnellwechseleinrichtung aufgenommen werden.
Köppl, Stand G-736

 

Lite-Soil: Bewässerungssystem BlueLite-Net
Entwickelt zur wassersparenden und kostengünstigen Unterflur- bewässerung von Sportplätzen, Dachbegrünungen und Rasenflächen. Ein Bewässerungsrohr speist Wasser in ein vliesbasiertes Verteilernetz ein, in dem es dann in der Wurzelebene verteilt wird.
Lite-Soil, Stand AH-15

 

Matador: Akku-Einachsgeräteträger @M-Trac
Elektrisch  angetriebener  Geräteträger  mit  einer  Leistung  von 14 PS, kombinierbar mit unterschiedlichen Anbaugeräten. Die Drehrichtung der Zapfwelle kann verändert werden, Geschwindig- keit und Zapfwellendrehzahl sind stufenlos regelbar.
Matador, Stand G-730

 

Reform-Werke: Hydromäher Reform RM16 DualDrive
Der hydrostatisch angetriebene Einachsmäher RM16 Dual- Drive von Reform verfügt über elektronische Bedieneinrichtungen für Fahrtrichtung und Fahrgeschwindigkeit. Somit gibt es eine klare Bedienstruktur, was wiederum der Ergonomie und Sicherheit zu- gutekommt.
Reform-Werke Bauer, Stand A-149

 

RS Baumaschinen: Bagger-Anbaugrader RSB Side Works GR01
Der Grader hinterlässt beim Herstellen einer Feinplanie von bis zu ± 1 mm keine Fahrspuren, da die Räder vor dem Planierschild angeordnet sind. Zudem kann fehlendes Material mit dem Löffel zugefügt werden, überschüssiges Material entnommen und fester Boden aufgelockert werden.
RS Baumaschinen, Stand E-500

 

Stihl: Motorsäge MS 462 C-M
Gegenüber ihren Vorgängermodellen wurde das Gerätegewicht um 700 g auf 6 kg verringert. Der neue Kettenraddeckel, Krallen- anschlag und das verkleinerte Schwungrad führen zu einem besseren  Handling,  wodurch  die  Säge auch zum Entasten eingesetzt werden kann.
Stihl, Stand B-251

 

 

G-Force

Akku- Gartengeräte-Programm

Das G-Force Akku-Gartengeräte-Programm XR120 ist dank 120 Volt Akkutechnik und bürstenlosen Motoren kraftvoll wie Benziner, bieten aber zusätzlich alle Vorteile der Akku-Technologie. Bei den Akkus hat der Anwender die Wahl zwischen einem 120V/2,0Ah Akku mit 240 Watt- stunden oder einem 120V/2,5Ah Akku mit 300 Wattstunden Kapazität.

Die G-Force XR  120  Rasenmäher  mit 120 Volt  Lithium-Ionen-Akkus  haben 6,1 Nm Drehmoment und 600 Wh Akkukapazität und es gibt sie mit Varioradantrieb und ohne Radantrieb. Die Motorendrehzahl wird durch die ACT Motorsteuerung (Adaptive Cutting™ Technology) automatisch angepasst, was die Laufzeit erhöht. Die XR 120 Mäher sind mit zwei 120 Volt Akkus ausgerüstet. Mit dem zweiten Akku kann problemlos weiter gearbeitet werden, während der entleerte per Schnellladegerät innerhalb von 50 Minuten aufgeladen wird. Durch die Multi-Cut-Technologie kann man mit den G-Force XR 120 Rasenmähern nicht nur mulchen sondern hat beim Mähen auch die Wahl zwischen Auffangkorb, Seitenauswurf oder Heckauswurf. Weitere Highlights sind der ergonomisch geformte und 3-fach höhenverstellbare Führungsholm und die extra großen Komposit- Leichtlaufräder mit Rasenprofil.

Die G-Force XR120 Akku-Sense mit einer Schnittbreite der 45 cm schafft selbst hohen Bewuchs, denn der Motor hat einen Wirkungsgrad von über 90 Prozent. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören unter anderem der komfortable Rundgriff, der bequeme Schultergurt, der halbautomatische Fadenkopf und die werkzeuglose Teilbarkeit des Schafts für einen platzsparenden Transport.
Der G-Force XR120 Laubbläser mit Schultergurt bläst mit 220 km/h und schafft dank eines maximalen Luftvolumens von 900 m³/h ohne Probleme auch große Laub- mengen. Der Anwender hat dabei die Wahl zwischen 3 Luftgeschwindigkeitsstufen und die Vibrationen und Geräuschemissionen halten sich dank des Druckguss-Turbinenrades in Grenzen.

www.herkules-garten.de

 

Kersten

Mähraupe mit Hybridantrieb

Arealmaschinenhersteller Kersten aus Rees bringt im Frühjahr eine neue Mähraupe in zwei Ausführungen auf den Markt. Das besondere an den Geräten ist der
„echte“ Hybridantrieb. Ausgestattet mit einem Benzinmotor für die eigentlichen Mäharbeiten ist die Mähraupe zusätzlich einem starken Akku ausgestattet, der bei Benzinbetrieb gleichzeitig geladen wird. Der Akku findet seinen Einsatz, um das Gerät zum Beispiel vom Abstellbereich nahezu geräuschlos und emissionsfrei zum Einsatzort zu fahren oder während der Arbeiten in flachem Gelände zu betanken. Auch während der eigentlichen Mäharbeiten ist der Antrieb elektrisch. Die Reichweite des Elektroantriebs beträgt etwa 1 Kilometer. Gesteuert wird die Mähraupe über eine Multifunktions-Fernbedienung mit 2-Handsteuerung. Die erste Variante der Mähraupe hat einen 13,5 PS / 9,93 kW starken Motor mit einer Schnittbreite von 65 cm bei einer variablen Schnitthöhe von 25 bis 120 mm. Die zweite Variante hat 20,8 PS / 15,3 kW und verfügt über eine Arbeitsbreite von 110 cm bei einer variablen Schnitthöhe von 65 bis 150 mm. Einsetzbar ist die Mähraupe nicht nur in flachem Gelände, sondern wegen seines tiefen Schwerpunkts auch in Hanglagen bis 50 Grad Steigung. Die spezielle Mähwerkskonstruktion erlaubt ein gleichbleibendes Mulchergebnis bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt.

Ausgestattet sind beide Ausführungen mit verschiedensten Sicherheitsmerkmalen, zum Beispiel einem Überrollkäfig, einer Not-Stopptaste, automatischer Bremse bei abgeschaltetem Motor.

www.kersten-maschinen.de

 

GreenMech

Häcksler-Modelle für mehr Leistung

GreenMech hat mit dem Anhängerhäcksler Arborist 200 und dem Raupenhäcksler ArbTrak 200 zwei neue Modelle am Markt die nicht nur neu positionierte Sicherheitsbügel sondern auch einen maximalen Stammdurchmesser von 200 mm bieten. Die vergrößerte, rechteckige Walzenöffnung beträgt bei beiden Maschinen nun 200 mal 280 mm und ermöglicht, im Gegensatz zu anderen Häckslern mit quadratischer Öffnung, auch das Häckseln von stark astigem Material. Sowohl der Arborist 200 als auch der ArbTrak 200 haben doppelte hydraulische horizontale Walzen.

Die serienmäßige „No Stress“-Automatik verhindert, dass sich das Schnittgut im Häcksler verhakt und garantiert damit einen störungsfreien Arbeitsablauf. Um die Arbeitsgeräusche möglichst leise zu halten, hat GreenMech unter anderem im Motorgehäuse schallschützende Elemente verbaut ohne Zugeständnisse bezüglich der Leistung zu machen, dadurch haben die beiden Geräte auch das „Buy Quiet“-Label, welches Maschinen auszeichnet, die ihre Leistung bei besonders niedriger Lärmentwicklung entfalten. Daneben ist überdies das patentierte Disc-Messer-System in den Häckslern integriert: Beim Disc-Messer-System sind die Messer rund und beim Häckseln ist immer nur ein Drittel des Umfangs im Einsatz. Das bedeutet, dass jedes einzelne Disc-Messer über gleich drei vollwertige Schneiden verfügt.

www.greenmech.de

 

Hochfilzer / Ariens

Schneefräsen mit neuen EFI Motoren

Neu im Ariens-Programm sind zwei Schneefräsenmodelle für die Saison 2017/18 mit den komfortablen und kräftigen EFI Motoren, die erstmals und exklusiv von Ariens verbaut werden. Für komfortorientierte Privatanwender eignet sich das voll ausgestattete Modell Ariens ST24D-LE. Anwender in schneereichen Regionen dürfen sich auf das Ariens ST28DLE Pro Modell mit Radantrieb freuen.

Die elektronische Einspritzung ermöglicht zuverlässiges und einfaches Starten. An statt verschiedene Hebel in die richtige Position zu bringen, reicht es hier, den Zündschlüssel zu drehen und danach entweder mittels Rückhol- oder 230-Volt Starter bequem die Maschine anzulassen. Primer und Choke entfallen komplett. Neben Komfort kommt es bei Schneefräsen aber vor allem auf Leistung an. Auch hier punkten die neuen EFI Motoren. Durch die elektronische Steuerung wird das Drehmoment immer im optimalen Bereich gehalten. Die Drehzahl fällt auch bei hoher Beanspruchung in schwerem Schnee nicht ab, selbst unter Teillast bahnen sich die neuen Schneefräsen leise laufend ihren Weg durch den nassen Schnee.
www.ariens.com

www.hochfilzer.com

 

Matev

Anbaugeräte

Das neue Kombi-Frontmähwerk wird in der Arbeitsbreite 160 cm erhältlich sein und bietet mit nur einem Mähdeck fünf Einsatzmöglichkeiten. Dank verschiedener Einsätze bzw. Anbauoptionen kann sowohl Mähen und Aufnehmen in einem Arbeitsgang, sowie Seitenauswurf, Heckauswurf und Mulchen realisiert werden. Mittels einer Striegeleinheit, die schnell und problemlos vorne auf dem Mähdeck angebracht werden kann, kann zusätzlich auch vertikutiert werden. Zu den weiteren Vorteilen zählen etwa die Arretierungsmöglichkeit zum Hochklappen des Mähwerks, die eine praktische Wartung und einen schnellen Messerwechsel ermöglicht, die Arretierungsmöglichkeit für Straßenfahrten, die versetzten Laufräder um Spurbildung zu vermeiden, sowie die mechanische oder hydraulische Höhenverstellungsmöglichkeit.

Der Kastenstreuer SPR-H/M 80/100/120 kann sowohl hydraulisch als auch mechanisch angetrieben werden und eignet sich für semi-professionelle und professionelle Anwendungen. Die Kastenstreuer in den Arbeitsbreiten 800 mm, 1000 mm, 1200 mm haben jeweils ein Grundvolumen von 150, 190 und 230 Litern, sind aber durch Behälteraufsätze auf jeweils maximal 238, 300 und 362 Liter erweiterbar. Die Dosierklappenbedienung kann je nach Ausstattungsvariante mechanisch, elektrisch oder hydraulisch erfolgen. Die klappbare Abdeckplane, sowie eine Zentralschmierstelle ermöglichen eine einfache Bedienung und Reinigung.

www.matev.eu

 

Rauch

VariSpread-Teilbreitenschaltung

Die neue VariSpread-Teilbreitenschaltung für AXEO-Einscheibenstreuer ermöglicht in der 3-Punktstreuer-Klasse die flexible, fernbediente, einseitige Anpassung von Arbeitsbreite und Ausbringmenge in Engstellen ohne Präzisionsverlust. Bisher nutzten alle 3-Punkt-Winterdienststreuer-Hersteller die Verstellung des Anstellwinkels einer fächerförmigen Streubreitenbegrenzung um die Wurfscheibe für die beidseitige oder einseitige Streubreitenreduktion. Das führt jedoch zu einer systembedingten, bandförmigen Ablage mit hoher Überdosierung nahe am Streuer. Wird parallel die Streumenge reduziert, fällt auf der gegenüberliegenden Seite zu wenig Streugut. Das beeinträchtigt die Streuguteffizienz, die Verkehrssicherheit und die Umwelt wird belastet.

Mit der VariSpread-Teilbreitenschaltung bleibt die Streupräzision über die gesamte verbleibende Arbeitsbreite erhalten und die Streueffizient verbessert sich in Engstellen auch um 25 Prozent. Erreicht wird es mittels eines zusätzlichen, elektrisch fernbedienten VariSpread-Schiebers in der Dosierschieberöffnung der den Aufgabebereich des Streugutes auf die Wurfscheibe in drei Positionen verändert. Dadurch kann die Arbeitsbreite einseitig in Fahrtrichtung rechts vorhersehbar variiert werden. Gleichzeitig passt der VariSpread-Schieber die Ausbringmenge passend zur eingestellten Arbeitsbreite an. Die Arbeitsbreite und die Streumenge kann fernbedient vom Bedienterminal QUANTRON-K2 auf Tastendruck angepasst werden. Durch das intelligente, automatische Zusammenspiel mit der Streubreitenbegrenzung werden 5 Teilbreiten auf der rechten Seite mit hoher Präzision erreicht. Unerwünschte Anstrahlungen von Fahrzeug und Passanten werden darüber hinaus vermieden.

www.rauch.de

 

Zimmer

Ambrogio L400

Der Ambrogio L400 mit bürstenlosen Motoren, leistungsstarken Li-Ion Akkus und mit federleichter Kohlefaser-Haube (Carbon), wurde speziell für das Mähen von sehr großen Flächen bis zu 30.000 m² entwickelt und ist dabei umweltfreundlich, emissionsfrei und sehr leise. Die L400 Serie besteht aus den drei Modellen L400 Basic (ausgelegt für 10.000 m²), L400 Deluxe (ausgelegt für 20.000 m²) und L400 Elite (ausgelegt für 30.000 m²). Die drei 4-Stern-Messer aus rostfreiem Federstahl der L400 Serie haben eine gesamte Mähbreite von 84 cm. Zwei dieser drei Messer befinden sich auf mitschwingenden Armen für einen perfekten und ausbalancierten Schnitt auch auf unebenem Untergrund, schaffen die Roboter doch eine Steigung bis zu 45 Prozent. Die Schnitthöhe kann dabei von 25 bis 85 mm verstellt werden. Die Leistung der starken 25,9 Volt Li-Ion Akkus liegt bei der Basic Ausführung mit zwei 15 Ah bei 6 Stunden, bei den beiden anderen Modellen mit vier 15 Ah ist eine durchgehende Mähzeit von bis zu 11 Stunden pro Akkuladung möglich.

Die Basic Variante verfügt über ein GPS Modul wodurch der Roboter seine Ladestation schneller findet und sich Hindernisse merken kann. Die Deluxe Version hat ein „Smart Partition“ Mähsystem, das die komplette Rasenfläche in kleinere Bereiche einteilt und so einen systematischen und effektiven Mähvorgang ermöglicht. Die Elite Edition ist demgegenüber mit differential GPS ausgerüstet: Mit diesem System mäht der Roboter große Flächen zentimetergenau, ganz ohne Begrenzungskabel. Bereits gemähter Rasen wird vom Roboter erkannt und die Mähzeiten automatisch verkürzt. Dies schont den Rasen und verlängert die Lebensdauer des Roboters.

Die kegelförmigen Räder bewirken, dass bei trockenem Untergrund nur ein kleinerer Teil der Räder am Rasen aufliegt. Bei feuchtem Rasen erhöht sich die Auflagefläche und somit die Bodenhaftung. Das Tablet im Lieferumfang des Roboters ist mit einem Motion Control System ausgestattet, mit dem sich der Roboter mittels einfachen Handbewegungen steuern lässt. Ein Tagesbericht und Nachrichten bei eventuellen Fehlermeldungen werden vom Roboter per SMS gesendet.

www.ambrogiorobot.com

www.zimmer.at

 

ISEKI

TM Allround-Traktore und SF-Großflächenmäher

Mit den Modellen TM 3185 A und TM 3185 AL (mit vollhydraulischer Servolenkung) erweitert ISEKI das Maschinenprogramm um zwei allradgetriebene Kleintraktoren für den privaten und semiprofessionellen Einsatz. Der robuste 3-Zylinder Dieselmotor leistet mit 761 cm³ Hubraum 18 PS (13,24 kW) maximaler Motorleistung und treibt den smarten Kleintraktor bis auf 21 km/h Höchstgeschwindigkeit. Das Getriebe verfügt über 6 Vor- und 2 Rückwärtsgänge und ermöglicht in Kombination mit den kompakten Außenabmessungen ein müheloses Rangieren bei wenig Platz. In dieser Leistungsklasse arbeiten Traktoren vielfach mit Heckanbaugeräten am Heckkraftheber. Bei den TM-Einstiegsmodellen kann das Heckanbaugerät stufenlos auf die jeweiligen Arbeitseinsätze eingestellt werden. Die Fahrerplattform ist geräumig und mit einer einteiligen Gummibodenmatte ausgestattet. Die Armaturentafel verfügt über ein Info-Panel das den Fahrer mit allen relevanten Fahrinformationen auf dem Laufenden hält. Für Einsätze in der kalten Jahreszeit lassen sich die beiden TM-Modelle optional mit einer beheizbaren Vollglas-Kabine aufrüsten. Die Durchfahrtshöhe beträgt damit lediglich 1.890 mm, eine Hochdach-Version mit 1.930 mm Gesamthöhe ist auch verfügbar. Der TM 3185 Allround-Traktor lässt sich mit mehr als 25 Anbauoptionen ausstatten und erlaubt so einen vielseitigen Einsatz. Die beiden allradgetriebenen Großflächenmäher SF 438 (3 Zylinder Diesel-Motor mit 40 PS/ 29,42 kW) und SF 450 (4 Zylinder Diesel-Motor mit 55 PS / 40,45 kW) aus der SF-Frontmäher-Baureihe von ISEKI sind mit einem 2-Messer-Mähwerk mit 137 oder 152 cm Schnittbreite, zentralem Heckauswurf sowie einem 1.300 l fassenden Grasaufnahmebehälter ausgerüstet. Die serienmäßige Hochentleerung ermöglicht eine Entleerungshöhe bis zu 2,10 m sowie eine Überladeweite von 380 mm. Ausgerüstet mit zentraler Grasaufnahme benötigen die SF-Modelle keinerlei seitliche Schlauchführung und können dadurch rechts- und linksseitige Rasenkanten optimal ausmähen. Die theoretische Flächenleistung beläuft sich auf bis zu 13.000 m² pro Stunde.

Zwei Drehzahlen der Gras-Absaugturbine, die sich auch während des Fahrbetriebs umschalten lassen, ermöglichen gute Arbeitsergebnisse bei gleichzeitig geringstmöglichem Kraftstoffverbrauch. Die Motoren beider Varianten verfügen außerdem über einen zuschaltbaren ECO-Modus. Ein weiteres Plus ist der serienmäßige Tempomat. Durch die automatische Lüfterumkehr der Kühlanlage läuft die Maschine stets im zulässigen Temperaturbereich.

Zum Mulchen lässt sich der SF-Großflächenmäher durch Anheben des Mäherdecks leicht umrüsten. Für den ganzjährig orientierten Einsatz gibt es eine optionale Vollglaskabine: Die tiefgezogene Verglasung ermöglicht dem Fahrer hierbei den ungehinderten Blick auf die Frontanbau-Geräte.

www.iseki.at

 

AS-Motor

Wildkrautentfernung auf kleinen Flächen

Die Wildkrautbürste AS 50 WeedHex wird um ein weiteres Modell ergänzt: Die neue Wildkrautbürste AS 30 WeedHex eignet sich ideal für kleinere Flächen und ist eine preisgünstige Ergänzung zum Profigerät. Sie ist leicht, wendig und bietet ein hervorragendes Preis- / Leistungsverhältnis. Die rein mechanische Beseitigung von Unkraut mit den Wildkrautbürsten von AS Motor ist eine clevere, umweltschonende Alternative zur chemischen Keule. Sie entfernen Unkraut und Wildwuchs auch dort, wo schweres Gerät nicht einsetzbar ist. Ebenso mühelos sorgen die Geräte für Sauberkeit auf Parkplätzen und Terrassen mit Rasengitter- oder Knochensteinen. Dabei lässt sich die Arbeitsgeschwindigkeit an den Untergrund bzw. die Bodenbegebenheiten anpassen. Die Wildkrautbürste verfügt über eine einzelne, große Rundbürste, die mit nur 600 U/min kleine Flächen schonend bearbeitet. Die reduzierte Bürstengeschwindigkeit und das Schutztuch ermöglichen sicheres Arbeiten mit geringer Steinschlaggefahr und Staubentwicklung. Die einzeln höhenverstellbaren Räder sorgen für eine Neigung der Bürste, dadurch wird die Unkrautentfernung auch in tiefer liegenden Randbereichen möglich.

www.as-motor.de

www.hochfilzer.com

 

DiBO

WeedKILLER

Unkrautbeseitigung und Reinigung mit einem Gerät - das bietet der belgische Hersteller von Hochdruckreinigern DiBO mit seinem WeedKILLER-Sortiment. Derzeit umfasst das Programm drei unterschiedliche Maschinen, die auf unterschiedliche Einsatzbereiche ausgerichtet sind. Das einfache Arbeits-Prinzip: Wasser mit einer Temperatur von knapp 100 Grad Celsius wird mit geringem Druck auf die Pflanzen gesprüht. Durch das heiße Wasser wird in den Pflanzen eine Eiweißreaktion ausgelöst, so dass sie absterben.

Der autark arbeitende Trailer WeedKILLER-M, inklusive integriertem 450-Liter-Wassertank, bietet zwei Arbeitsplätze mit Schlauchlängen von jeweils 25 Metern, wodurch eine Fläche von ca. 5.000 Quadratmeter abgearbeitet werden kann. Durch die lärmdämmende, doppelwandige Haube des Trailers beträgt die maximale Geräuschentwicklung unter Volllast nur etwa 85 dB. Herzstück des Geräts ist der GreenBoiler mit einer Leistung von 110 kW. Der Wirkungsgrad von über 92 Prozent sorgt für einen reduzierten Kraftstoffverbrauch und einen geringen CO2-Ausstoß. Die zusätzliche Vorwärmung des Wassers durch die Abwärme des Dieselmotors senkt den Kraftstoffverbrauch auf über 30 Prozent.

Zwei GreenBoiler arbeiten im WeedKILLER-L, einer Maschineneinheit die beispielsweise auf die Ladefläche eines Kommunalfahrzeuges aufgesetzt werden kann. Bei dieser Version wird auf den integrierten Wassertank verzichtet, da in dieser Leistungsklasse von der Nutzung eines externen Tanks ausgegangen wird. Den bis zu zwei Anwendern steht jeweils ein 40 Meter langer Hochdruckschlauch zur Verfügung. Die hohe Leistungsfähigkeit des Boilers garantiert eine Wassertemperatur von knapp 100 Grad Celsius an der Spitze der WeedKILLER-Sprühlanze.
WeedKILLER-M und WeedKILLER-L, bieten außerdem die Funktion eines vollwertigen Heißwasser-Hochdruckreinigers, der Trailer für einen, der transportable Aufbau für Kommunalfahrzeuge für zwei Anwender parallel. Mit einem maximalen Druck von bis zu 200 beziehungsweise 250 bar und einer maximalen Wassertemperatur von 100 Grad Celsius sowie durch die hohe Schwemmwirkung bei einer stufenlos regelbaren Wasserleistung von bis zu 1.500 beziehungsweise 2 x 1.230Litern pro Stunde sind auch starke Verschmutzungen kein Problem.

Der WeedKILLER-E hat die Abmessungen eines klassischen Hochdruckreinigers und am Einsatzort ist lediglich ein 220 Volt- und einen Hauswasser-Anschluss notwendig. Der integrierte GreenBoiler mit 70 kW liefert auch bei dieser Variante verlässlich die hohe Wassertemperatur an der WeedKILLER-Sprühlanze. Über die Kombination mit einem Kaltwasser-Hochdruckreiniger lässt sich das System zu einem Heißwasser-Hochdruckreiniger aufrüsten. In dieser Funktion kann der WeedKILLER-E mit maximal 220 bar Wasserdruck und einer maximalen Wassermenge von 1.320 Liter/Stunde bei bis zu 100 Grad Celsius arbeiten.

Bei allen WeedKILLER Varianten ist der gesamte Anwenderbereich der Maschinen nach Abschalten der Sprühpistole drucklos. Weitere Sicherheitshighlights: Die Trockenlaufsicherheit, eine Schnellkupplungen bei Schläuchen und Sprühlanzen, die Endabschaltung nach 30minütiger Inaktivität oder das integrierte Entkalkungssystem. Für den Druck sorgt jeweils eine langsam laufende Kurbelwellenpumpe, die eine hohe Lebensdauer der Maschinen garantiert.

www.dibo.com

 

ZCS Agrirobot

Roboter mit Scheibenmähwerk für Weingärten

Einen neu entwickelten Roboter-Mäher für Weingärten präsentiert Zucchetti Centro Sistemi, kurz ZCS (stellt auch die Ambrogio-Roboter her) auf der demopark.

Zur Navigation verwendet der Agrirobot ein Hybrid-System, das die GPS-Daten an IMU-Sensoren weiterleitet. Mittels Stereokamera und Seitensensoren wird der Agrirobot exakt positioniert (mit einer Genauigkeit von 2-4 cm).Eine „ready to use“ Lösung, die – anders als bei Mährobotern für den Garten – keine zusätzlichen Installationen oder Programmierungen erfordert. Ein besonderer SLAM-Algorithmus wird für die Zuordnung und die gleichzeitigen Lokalisierung der Maschine im Weinberg eingesetzt.

Nach der Entwicklung des ersten Prototyps, arbeitet ZCS jetzt am Agrirobot 4.0, der auch die Möglichkeit bietet, die Daten des Gerätes im Einsatz zu sammeln und auszuwerten.
Die Generalvertretung für Österreich und Deutschland liegt bei der Firma Zimmer, 1230 Wien (www.zimmer.at).

www.zcscompany.com

www.ambrogiorobot.com

 

John Deere

PrecisionCut Fairway-Mäher 8900A

Der PrecisionCut Fairway-Mäher 8900A von John Deere bietet Anwendern die Wahl zwischen 66 und 76 cm breiten Schneideinheiten mit einem Spindeldurchmesser von 18 cm. Mit diesen Schneideinheiten, die eine gute Anpassung an die Bodenkonturen gewährleisten, erzielt der 8900A eine Gesamtschnittbreite von 2,90 m bzw. 3,30 m. Außerdem bieten beide Schneideinheiten einen optionalen Vertikutierer. Die 66 cm breiten Schneideinheiten sind mit 5-, 8- und 10-Blatt-Spindeln erhältlich. Zur Optimierung der Schnittleistung lassen sie sich auf Wunsch mit Fairway Tender Conditioner sowie Rollenbürsten an der Nachlaufrolle ausstatten. Für eine höhere Mähleistung sorgen die 76 cm breiten Schneideinheiten mit ihren 5- bzw. 8-Blatt-Spindeln. Bei allen Schneideinheiten ermöglicht das Speed Link System eine präzise und extrem einfache seitengleiche Schnitthöhenverstellung.

Der leistungsstarke 4-Zylinder Dieselmotor mit Direkteinspritzung entfaltet bis zu 48,3 PS (36 kW) und sorgt dank LoadMatch-Funktion zur automatischen, lastabhängigen Anpassung der Mähgeschwindigkeit für eine konstant gute Schnittqualität und Leistung am Hang.

Ferner verfügt der 8900A über das Tech-Control System, das die Einstellungen der Maschine leichter und die Bedienung effizienter macht, an Wartungsintervalle erinnert und Diagnosedaten anzeigt. In verschiedenen Menüpunkten des passwortgeschützten TechControl-Displays stellen die Bediener schnell und einfach per Tastendruck optimale Mäh- und Transportgeschwindigkeiten ein. Zudem lässt sich die Wendegeschwindigkeit auf einen festgelegten Prozentsatz der Mähgeschwindigkeit reduzieren, um die Grasnarbe beim Wenden zu schonen.

www.johndeere.de

 

Stiga

Tornado Pro 9118 XWS Rasentraktor

Der Tornado Pro 9118 XWS, ein Allradtraktor mit 2-Zylinder Kawasaki-Benzinmotor für Profis und anspruchsvolle Gartenbesitzer, ist einer von sechs neuen Rasentraktormodellen aus der Tornado-Reihe von Stiga. Der Rasentraktor ist abgestimmt auf große Flächenleistung und bringt außerdem alle Voraussetzungen für einen ganzjährigen Arbeitseinsatz mit.

Das Stahlblech des Mähwerks wurde um 25 Prozent verstärkt. Die drei nicht synchronisierten Messer im 118 cm breiten Mähdeck ermöglichen eine hohe Schnittleistung und sorgen für gute Mähergebnisse. Die Mähweise ist außerdem flexibel wählbar: Denn während hohes Gras ideal mit dem Seitenauswurf gemäht werden kann – der Deflektor ist schnell montiert –, lässt sich auf häufig frequentierten Rasenflächen die Mulchmethode anwenden. Das Mulchkit ist bereits im Lieferumfang enthalten und der Umbau zum Mulcher erfolgt werkzeuglos in nur wenigen Handgriffen.
Die vorderen 16-Zoll und hinteren 20-Zoll Reifen ermöglichen in Verbindung mit dem Allradantrieb guten Gripp auf unwegsamem Gelände, in Hanglagen sowie auf vereisten und schneebedeckten Flächen. Da der Tornado zudem mit einem Schneeräumschild, einem Federzinkenrechen oder einer Kehrbürste ausgestattet werden kann, steht einem Ganzjahreseinsatz nichts im Wege.

Daneben unterstützen die großen LED-Hochleistungsschweinwerfer, welche die Arbeitsfläche zehnmal mehr erhellen als bei bisherigen Modellen, und ein komfortabler Sitz- und Bedienbereich sowie der praktische Tempomat den Nutzer ideal bei langen Mäheinsätzen. Ein 15 Liter großer Tank ermöglicht zudem lange Arbeitsintervalle ohne Unterbrechung. Die stabile Rahmenkonstruktion samt Stoßfänger sowie die verstärkte gusseiserne Vorderachse gewährleisten die materielle Langlebigkeit des Rasentraktors.

www.stiga.de

 

Stihl

Motorsäge MS 462 C-M

Die auf der Demopark mit einer Silbermedaille ausgezeichneteMotorsäge STIHL MS 462 C-M hat ein Motorgewicht von nur 6 kg. Das Systemgewicht der MS 462 C-M, also das Gewicht der unbetankten Motoreinheit inklusive Schneidgarnitur, beträgt mit der Führungsschiene Rollomatic ES Light mit 50 cm Schnittlänge und der Sägekette 3/8“ Rapid Super gerade einmal 7,6 kg. Angetrieben wird die Motorsäge von einem STIHL 2-MIX-Motor mit 4,4 kW (6 PS). Durch die neue Zylindergeometrie mit optimiertem Brennraum besitzt sie ein hohes Drehmoment in einem breiten Drehzahlbereich. Für eine gute Performance wurde das bewährte Motormanagementsystem M-Tronic weiter verbessert. Es sorgt in Verbindung mit dem neuen Schwungrad für eine verzögerungsfreie Beschleunigung und verhindert die typische „Kupplungsbeuge“ auf dem Weg zur maximalen Drehzahl – die Kettenhöchstgeschwindigkeit von 106 km/h wird nach nur 0,3 Sekunden erreicht.

Eine weitere Innovation ist die Kalibrierfunktion der M-Tronic. Durch sie lässt sich die Motorsäge in nur 72 Sekunden an unterschiedliche Einsatzorte anpassen. Dabei werden automatisch die Umgebungsfaktoren erfasst und alle Motor-Systemparameter elektronisch so geregelt, dass unabhängig vom Standort immer die maximale Drehzahl verfügbar ist. Dank Memory-Funktion werden die Anpassungen automatisch gespeichert und beim nächsten Start berücksichtigt. Manuelle Korrekturen an den Stellschrauben können dadurch entfallen.

Das Antivibrationssystem der MS 462 C-M reduziert die Schwingungen an den Griffen und verbessert die Führungssteifigkeit. Neu ist auch die Stechleiste – eine praktische Markierung auf dem Lüftergehäuse, die die Richtungskontrolle und Maschinenführung bei Stechschnitten erleichtert. Darüber hinaus wurde die Zahnlänge des Krallenanschlags an den Radius starker Bäume angepasst. Der HD2-Luftfilter mit Radialabdichtung kann nicht nur einfacher gereinigt werden sondern besitzt auch eine höhere Standzeit und eine bessere Filterwirkung gegen Feinstaub. Weitere Features sind unter anderem die seitliche Kettenspannung, verliersichere Muttern und eine einteilige Haube mit ¼-Umdrehungsverschlüssen für einen einfachen Zugang zu allen Wartungsbauteilen wie Filter oder Zündkerze.

www.stihl.at