Ausgabe 05/2018

motorist 0418Ausgabe 05/2018 Inhaltsverzeichnis

Lärm und CO2 reduzieren

Husqvarna Silent City Kongress 2018

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz GALK lud Husqvarna bereits zum vierten Mal interessierte Medienvertreter und Kunden aus ganz Europa zum Kongress SILENT CITY ein. In diesem Jahr fand die internationale Konferenz zu Innovation und Nachhaltigkeit im professionellen Garten- und Landschaftsbau am 9. und 10. Oktober 2018 in Hamburg statt.

05 18 01

Beim Kongress beschäftigten sich insgesamt 170 Teilnehmer aus 23 Län dern mit den Trends der professionellen Grünpflege sowie der Frage, wie in diesem Bereich durch die Reduzierung von Lärm und CO2 die „Gesundheit“ einer Stadt verbessert werden kann.

Nicht zuletzt ging es auch darum, wie die begrenzten Ressourcen im Garten- und Landschaftsbau durch Innovation, Digitalisierung, Konnektivität und Automatisierung optimal genutzt werden können. In diesem Zusammenhang stellte Husqvarna außerdem aktuelle Produkt-Neuentwicklungen, darunter einen neuen allradgetriebenen Rasenroboter, das ZERO-Konzept für die automatisierte Rasenpflege oder ein Update des Flottenmanagements „Fleetservice“ vor..

Designkonzept Husqvarna ZERO

05 18 02

Husqvarna ZERO steht für Autonomie und Nachhaltigkeit bei der Rasenpflege. Das Konzept, zu dessen Umsetzung es laut Husqvarna bis- her noch keine konkreten Pläne gibt, verbindet Automower Mähroboter mit innovativen Technologien wie Solarantrieb, künstlicher Intelligenz, Laden per Induktion, virtueller Begrenzung und multipler Sensoren-Technik. Ziel ist es, bei der Landschaftspflege künftig noch mehr CO -Emissionen und Lärm einzusparen sowie Ressourcen effizient einzusetzen.

Und so funktioniert es: Tagsüber generiert Husqvarna ZERO mit Photovoltaik- Zellen Energie aus Sonnenlicht. Wenn sich der Akku der Mähroboter leert, kehren diese selbstständig zur ZERO Ladestation zurück, wo sie Dank automatischer Schiebetüren sicher in einem abgeschlossenen Bereich geladen werden. Die Aufladung erfolgt mittels Induktion. Die oben auf der Ladestation angebrachten LED-Lichtsäulen zeigen dem Grünflächenmanager zudem auf einen Blick den aktuellen Ladestatus.

Das Konzept setzt zusätzlich auf virtuelle Grenzen, mit deren Hilfe die Solar-Ladestation den Mähroboter im definierten Arbeits-Bereich hält. Wenn die Sensoren von ZERO feststellen, dass eine Pflanze im definierten Bereich besondere Pflegemaßnahmen benötigt, verständigen sie mittels des AI-Moduls selbständig die zuständigen Garten- und Landschaftsbauprofis.

05 18 04

Allrad Profi-Automower 535 AWD

Mit dem Profi-Automower 535 AWD stellt Husqvarna einen Allrad-Rasenroboter mit serienmäßiger Konnektivität vor, der bisherige Grenzen mühe- los überwindet: Steigungen von bis zu 70 Prozent, unwegsames Gelände, sowie Engstellen und Hindernisse meistert der 535 AWD ohne Probleme. Dank seines modernen Designs, einer hohen Flächenleistung und dem emissionsfreien Akku-Antrieb eignet er sich besonders für den professionellen Einsatz im Garten- und Landschaftsbau für Flächen von bis zu 3.500 m2.

„Der Automower 535 AWD ist bahn- brechend für die professionelle Rasen- pflege, weil er Landschaftsbauern erlaubt, noch sicherer und einfacher zu arbeiten, während er gleichzeitig Lärm und CO -Emission auf ein Minimum reduziert und so einen großen Bei- trag zur Stadt-Gesundheit leistet“, so Sascha Menges, President Husqvarna Division.

05 18 05

„Wir suchen immer noch einen Rasen, den er nicht bezwingen kann“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Vollautomatik und Konnektivität des intelligenten Gerätes helfen professionellen Landschaftsbauern, Zeit für anspruchsvollere Pflegearbeiten zu sparen. Für mehr Effizienz wer-den Mähzeiten, Schnitthöhen und andere Einstellungen einfach mit der mobilen Automower Connect App (erhältlich für Android und iOS) geplant und gesteuert. Da die gesamte Automower Flotte im digitalen Flottenmanagement Fleet Services abgebildet werden kann, lassen sich außerdem Performance und Status aller eingesetzten Mähroboter übersichtlich und schnell nachverfolgen und am Smartphone oder PC auswerten. Diebstahlschutz und Positionserfassung sind zudem grundlegende Bestandteile des Sicherheitskonzepts.

Auch beim Design beschreitet der Automower 535 AWD neue Wege: Dynamische Linien unterstreichen zusammen mit einer taillierten Form den modernen Charakter. Der stylische Rasenroboter bietet zudem serienmäßige, praktische Features wie den Objekt-Erkennungs-Sensor Ultrasonic, der dafür sorgt, dass der Automower seine Geschwindigkeit sofort drosselt, sobald sich ein Objekt in der Nähe befindet. Zusätzliche Robustheit garantieren Reifenbürsten und Stoßdämpfer aus Gummi.

 Husqvarna Fleet Services: Neuer CO2-Rechner

Mit dem neuesten Update der Flottenmanagement Software Fleet Services geht Husqvarna den nächsten Schritt im Bereich nachhaltiger Grünflächenpflege: Mit dem neuen Tool „CO -Rechner“ ermöglicht die etablierte Flottenmanagement Software Husqvarna Fleet Services professionellen und kommunalen Grünpflegern noch mehr Einblicke in ihre Maschinenflotte. Neben den bewährten Funktionen zur Prozessoptimierung und Produktivitätssteigerung unterstützt der CO -Rechner Anwender bei der Reduzierung des CO -Ausstoßes.

Dabei kann der CO -Fußabdruck über einen definierten Zeitraum analysiert werden, um Trends offenzulegen. Der Nutzer kann wählen, ob er die Daten für die gesamte Flotte oder nach verschiedenen Bereichen wie Anwendungsgebiet, Produktkategorie, Motorentyp und Standort aufgeteilt einsehen möchte.

„Das neue Feature wurde für kommunale und professionelle Grünpfleger entwickelt, denn mit dem CO -Rechner können die Gartenbau-Profis Einspar- potenziale bei den CO -Emissionen ihrer Maschinen einfach identifizieren,“ erklärt Jonas Willaredt, Sustainability Director, Husqvarna.

Wie bereits bei vorangehenden Soft- ware-Versionen laden die auf dem Produkt angebrachten oder darin integrierten Bluetooth-Sensoren ihre Daten ins System, sobald die Fleet Services-App auf einem mobilen Endgerät aktiv ist. Dabei kann der Sensor problemlos mehrere Tage lang Daten erfassen und speichern, bevor ein Upload nötig ist. Nach dem Hochladen stehen die Daten dem Nutzer jederzeit am Smartphone, Tablet oder PC zur Verfügung.

Der Husqvarna CO -Rechner wird voraus- sichtlich ab 2019 erhältlich sein.

www.husqvarnagroup.com