Special

Hochdruckreiniger: eine saubere Sache

Ob für die Reinigung von Werkzeug und Gartengeräten, verschmutzten Gartenwegen oder Fassaden, den Werkstattboden oder für die Auto- und Motorradwäsche – die Einsatzgebiete von Hochdruckreinigern sind mannigfaltig, als nützlicher Helfer sind sie für Profis wie Hobbyanwender unverzichtbar.

Der Markt hat sich seit der Einführung in den 1950er Jahren rasant entwickelt und die technologische Weiterentwicklung, wie auch der Anstieg im Absatz machen nicht Halt.

Wie hat sich der Markt in den letzten zwölf Monaten entwickelt? Gloria Garten Geschäftsführer Andre Kirchesch dazu: „Gloria bietet im Bereich der Hochdruckreiniger seit einigen Jahren innovative und hochwertige Produktlösungen für den Privatanwender. Die Produktkategorie MultiJet, bestehend aus insgesamt drei Akku- und Elektrogeräten, hat sich aufgrund der zahlreichen Neuprodukteinführen für uns sehr positiv entwickelt. Insbesondere die Multifunktionalität der Gloria Produkte ist bei den Kunden sehr gefragt. Optionales Zubehör wie ein Schaum-Aufsatz oder eine Nylon-Bürste sowie ein einstellbarer Betriebsdruck machen unsere Geräte super flexibel in der Anwendung.“

Geräte für alle Ansprüche

Der Markt lässt sich grob in einerseits die unterschiedlichen Leistungsklassen Einsteiger, Mittelklasse und Profis einteilen, andererseits in die Antriebsarten der Geräte Elektro und Benziner, beziehungsweise Diesel.  Die meisten Anbieter führen Geräte aller drei Klassen im Programm. Demirhan Büyükataman, Leiter Bosch Power Tools Österreich, dazu: „Unsere Bosch Hochdruckreiniger Aquatak ermöglichen mühelose Reinigung bei verschiedensten Arbeiten, von leichten bis zu schwierigen Anwendungen rund ums Haus. Dabei bieten wir drei Hochdruckreiniger-Serien an: die kompakte Einstiegsserie EasyAquatak, die Allrounder-Geräte UniversalAquatak und die Hochdruckreiniger-Serie AdvancedAquatak für herausfordernde Reinigungsarbeiten.“

Je nach Klasse und Antrieb erzeugen die Geräte einen Wasserdruck von bis zu über 1.000 bar. Einsteigermodellen für den Hobbyanwender nutzen einen Wasserdruck bis ca. 110 bar und sind für die Reinigung von Fahrrädern oder Gartenmöbeln ideal. Bei den Mittelklassemodellen, die auch professionelle Einsatzmöglichkeiten bieten, liegt der Druck bei bis zu 150 bar. Gehwege, Zäune, Gartengeräte oder auch das Auto können effektiv von gesäubert werden. Geräte ab 150 bar fallen in die Oberklasse, sie entfernen hartnäckigen Schmutz am Werkstattboden, auf der Terrasse, der Fassade oder zum Beispiel im Pool. Hochdruckreiniger mit über 1.000 bar, sogenannte Höchstdruckreiniger kommen vor allem im industriellen Bereich zum Einsatz. Wichtig ist, dass der Druck reguliert werden kann, um auch empfindlichere Teile reinigen zu können.

Für den Reinigungserfolg ausschlaggebend ist aber nicht nur der Wasserdruck, sondern auch die ausreichend hohe Wassermenge, die den gelösten Schmutz abtransportiert. Man spricht von der Schwemmleistung. Je höher die Fördermenge, desto größer ist die Flächenwirkung des Strahls, da er sich nicht sofort nach dem Austritt aus der Düse zerstäubt. Einsteigermodelle arbeiten mit einer Fördermenge von ca. 400 l/h, die Mittelklasse bis ca. 1.200 l/h und professionelle Maschinen ab ca. 1.500 l/h.

Kurz zusammengefasst: Viel Druck ist nicht gleich zusetzen mit guter Reinigungsleistung. Pumpe und Düse müssen perfekt zusammenspielen, wichtig sich daneben eine hohe Durchfluss-, bzw. Schwemmleistung. Hochwertig verbaute Komponenten aus Aluminium oder Messing stehen für eine lange Lebensdauer.

Akku-Geräte auf dem Vormarsch

Im Industriebereich findet man Benzin- oder Dieselmodell, die Mehrzahl der am Markt angebotenen Hochdruckreiniger sind aber elektrisch betrieben, ganz klar ist der Trend zu Akku-Geräten zu erkennen.

Gloria Garten Geschäftsführer Andre Kirchesch weiß: „Der 230 V Bereich ist im Privatanwender-Segment weiterhin die führende Antriebsart. Benzin spielt dort nur eine sehr untergeordnete Rolle. Allerdings spüren wir bei Gloria eine steigende Nachfrage nach mobilen Systemen auf Akkubasis, die vom Endverbraucher auch im Hobby- und Freizeitbereich eingesetzt werden können. Wir bieten den Kunden hier verschiedenste Lösungen. Eine 36V Akku-Version mit integriertem Akku sowie die MultiJet 18V, die auf der Bosch Power For All Akku-Technologie basiert. Leistungsstarke 18V Akkus, die nicht nur auf unsere Gloria Geräte passen, sondern auch mit vielen weiteren Marken kompatibel sind. Ein toller Mehrwert für den Anwender.“ Und auch Gardena setzt auf die Akkutechnologie. Klaus Endres, Country Manager Division Gardena erklärt: „Unsere Produkte, wie Hoch- und Mitteldruckreiniger eignen sich hervorragend für alle Reinigungsarbeiten. Für Auto, Garten bis Terrassenmöbel – und selbst an Stellen, die empfindlich sind, kann mittels spezieller Soft-Clean-Funktion schonend geputzt werden. Besonders praktisch sind die kabellosen Akku-Geräte, die von unseren Kunden stark nachgefragt werden. Schonend für die Umwelt, leistungsstark und flexibel im Einsatz – das sind die Kriterien, die für uns bei Gardena wichtig sind und auf die unsere Kunden zählen.“ Auch Makita führt innovative Akku-Geräte im Programm. Christian Will, Verkaufsleiter Makita Österreich: „Moderne Akku-und Antriebstechnik schafft laufend Anwendungsmöglichkeiten, die vor wenigen Jahren noch undenkbar waren. Obwohl Akku-Hochdruckreiniger noch nicht lang erhältlich sind, haben sie sich schon jetzt als nützliche Ergänzung zu kabelgebundenen Geräten bewährt. Unser DHW080 wird bereits in einigen Betrieben eingesetzt, um ortsunabhängig Land- und Forstmaschinen von Schmutz zu befreien, erfreut sich aber auch bei spezielleren Anwendungen wie etwa dem Reinigen von Booten einer immer größeren Beliebtheit.“ Auf die Neuheiten von Husqvarna darf man schon heute gespannt sein – 2023 ist die Markteinführung von Innovationen geplant.

Innovative Geräte für neue Zielgruppen

Und welche technologischen Trends sind erkennbar? Andre Kirchesch dazu: „Wir sehen Flexibilität und Mobilität als zwei der großen Trends. Durch unterschiedliche Druckstufen und Zubehör-Optionen werden Mittel- und Hochdruckreiniger immer flexibler und können nicht mehr nur klassisch reinigen. Durch Akkupower und Ansaugung der Flüssigkeit aus beliebiger Quelle kann der Anwender die Geräte auch im Wald nach dem Mountainbiken oder auf seinem Boot zur Reinigung einsetzen. Hierdurch ergeben sich große Potentiale bei neuen Zielgruppen, die mit einem Gartengeräte-Hersteller ggf. noch gar nicht in Berührung gekommen sind.“

Lukrativer Zubehörmarkt

Die modernen Hochdruckreiniger sind mit umfangreichem Zubehör ausgestattet, die kaum Wünsche offen lassen. Zum Standard zählt die Dreckfräse, auch Rotorfräse genannt, bei der aus einer 8 mm großen Öffnung das Wasser herausschießt. Starke Verschmutzungen können wirksam entfernt werden, da der Punktstrahl eine sehr hohe Intensität hat. Auch eine Flachstrahldüse wird häufig gebraucht. Sie erzeugt dank der schlitzförmigen Öffnung einen in der Höhe flachen und in der Breite fächerförmigen Wasserstrahl und garantiert eine hohe Flächenleistung. Sie eignet sich besonders zur Reinigung von Fassaden, Dächern, Autos oder auch Rasenmähern. Einige Anbieter führen als Zubehör variable Düsen im Programm, die sowohl Punkt- wie auch Flächenstrahl ermöglichen. Waschbürste und Schaumdüse sind praktische Ergänzungen im Zubehörprogramm.

Für Komfort bei der Arbeit sorgen große, leichtgängige Räder, ein Teleskopgriff und eine lange Sprühlanze. Textilverstärkte Druckschläuche findet man vorrangig bei Einsteigermodellen, Schläuche mit Stahlverstärkung im semiprofessionellen und professionellen Bereich. Die Schlauchlängen variieren zwischen 4 und 10 m Länge – je länger, desto flexibler lautet das Motto.

Hochdruckreiniger – ein Markt mit starker Dynamik, der über das ganze Jahr hinweg für Nachfrage sorgt, innovative Geräte, die neue Kundengruppen ansprechen und daher in keinem gut sortiertem Fachbetrieb fehlen sorgten.

Ein Blick in die Geschichte
Der erste Dampfstrahlreiniger stammt aus den USA. Als nach dem Zweiten Weltkrieg in der Amerikanischen Besatzungszone die Geräte von der US Armee eingesetzt wurden, wurden diese von Alfred Kärcher, dem Gründer des gleichnamigen Unternehmens, im Auftrag der US-Armee gewartet und repariert. Aus diesen Geräten entwickelte Alfred Kärcher im Jahre 1950 den ersten europäischen Hochdruckreiniger, den DS 350. Er verbesserte das bis dahin gängige Dampfreinigungsverfahren, in dem er in den Dampfkreislauf eine Pumpe vorschaltete und aufgrund des entstehenden Drucks die Reinigungskraft der Geräte wesentlich verbessern konnte.
Quelle: Academic dictionaries and encyclopedias – de-academic.com

AL-KO

Alles ganz easy

Der AL-KO Hochdruckreiniger PW 2040 beseitigt angetrieben von einem 2,5 Ah Li Ionen Akku 18 V Verschmutzungen ohne Strom- und Wasseranschluss. Dank der Wasseransaugung ist nahezu jede Wasserquelle nutzbar, egal ob Wassereimer, See, Regentonne oder Wasserhahn. Mit dem mitgelieferten Adapter kann auch eine PET-Wasserflasche als Wasserquelle verwender werden. Dank der 5 in 1 Wasserdüse spielt der Hochdruckreiniger auch bei der Pflanzenbewässerung seine Stärken aus.

Der PW 2040 wird mit Schaumlanze und Wasseransaugschlauch geliefert. Als Zubehör ist die Waschbürste für eine besonders gründliche Reinigung erhältlich.

www.al-ko.at

Bosch

Schnell einsatzbereit, flexibel bei hohem Bedienkomfort

Bosch bietet mit seinen Hochdruckreinigern Aquatak eine breite Palette an Reinigungsgeräten für unterschiedlichste Anwendungsbereiche. Drei Geräte-Serien werden von Bosch angeboten: EasyAquatak, UniversalAquatak und AdvancedAquatak.

Der einfach eingerichtete Hochdruckreiniger EasyAquatak 100 besticht durch seine kompakte Bauart und einem Gewicht von lediglich 3 kg bei gleichzeitig hoher Reinigungsleistung. Der Strahl der 360°Pistole lässt sich individuell einstellen und ermöglicht dadurch eine Reinigung auch an schwer zugänglichen Stellen. Dank der Einhand-Bedienung kann eine Hand das zu reinigende Objekt halten, während die andere den Wasserstrahl gezielt auf die verschmutzte Stelle richtet. Dadurch ist ein schneller und gründlicher Reinigungsprozess möglich. Die Einstellmöglichkeiten der Düse reichen vom kraftvollen gebündelten Reinigungsstrahl bis zum sanften Abbrausen. Der kraftvolle 1.100 W Motor erreicht einen maximalen Druck von 100 bar und eine maximale Fördermenge von 270 l/Std.

Die UniversalAquatak-Hochdruckreiniger bieten sich an für das schnelle Säubern, aber auch regelmäßige Tiefenreinigen von Heimwerker- und Gartenwerkzeugen und für das Reinigen von Oberflächen wie Terrassenbohlen, Steinplatten oder Beton. Mit der Dreifachdüse lassen sich alle Oberflächen ganz einfach reinigen – von der schnellen bis zur gründlichen Reinigung. So besitzt der UniversalAquatak 130 von Bosch einen hochwertigen 3-Zylinder-Vollmetallmotor, welcher einen maximalen Druck von 130 bar erzeugt. Bei hartnäckiger Verschmutzung kann optional ein Hochdruck-Reinigungsmitteleinsatz verwendet werden. Dank des 5 m langen Kabels und 6 m langen Schlauches ist er flexibel einsetzbar. Am Griff kann der Schlauch problemlos verstaut werden. Anschließend kann dieser umgeklappt werden, wodurch eine platzsparende Lagerung möglich ist. Auch wenn kein Wasseranschluss in der Nähe ist, kann der Hochdruckreiniger betrieben werden. Dank Selbstansaugung kann er neben dem regulären Wasseranschluss auch mit einem externen Wasserbehälter betrieben werden.

Die AdvancedAquatak-Hochdruckreiniger überzeugen mit ihrer Fächerdüse mit einstellbarer Sprühbreite. Sie ist ideal, um die richtige Stärke für die Oberfläche zu finden und so Schmutz und Verfärbungen vom Mauerwerk zu entfernen. Mit den standardmäßig mitgelieferten Reinigungsmitteldüsen erfolgt das Einschäumen und Abspülen von Fahrzeugen leicht und einfach. Der Hochdruckreiniger Advanced Aquatak 140 von Bosch ist den Betrieb für Wasserzulauftemperaturen bei 0 bis 40 °C freigegeben. Der Hochdruckreiniger arbeitet mit einer Leistung von 2.100 W und einem Druck von maximal 140 bar. Der Induktionsmotor und die dreizylindrige Vollmetall-Pumpe machen den Advanced Aquatak 140 sehr robust und leistungsstark. Mit einem Eigengewicht von 17,55 kg ist er leicht im Gelände zu transportieren. Dabei unterstützen die gummierten Räder einen leichten Gang. Die Kabellänge von 5 Metern ermöglicht dem Anwender einen großen Aktionsradius während der Anwendung. Der Hochdruckreiniger hat eine Selbstansaugfunktion für Wasser und filtert das Wasser gleichzeitig durch einen integrierten Filter. Der Teleskopgriff lässt sich an verschiedene Körpergrößen anpassen. Während der Arbeitspausen kann die Hochdruckpistole sicher am Gerät aufbewahrt werden. Der Hochdruckschlauch ist über eine Trommel aufwickelbar. Der Advanced Aquatak 140 kann auch mit einer Reinigungsmittelfunktion verwendet werden. Das Waschmitteldosierungssystem des Geräts arbeitet dabei mit Hochdruckschaum. Das Zubehör kann direkt am Gerät aufbewahrt werden.

www.bosch.at

Gardena

Kraftvolle Reinigung ohne Strom- und Wasseranschluss

Der Gardena Akku-Hochdruckreiniger AquaClean Li-40/60 ist die mobile und leise Reinigungslösung. Er ist unabhängig von Wasser- und Stromanschluss und vielseitig einsetzbar. Er verfügt über einen abnehmbaren Wassertank mit 14 Litern Fassungsvermögen und für längere Einsätze kann auch ein Schlauch angeschlossen werden.

Für unterschiedliche Anwendungen und die schonende Reinigung verschiedener Oberflächen lässt sich der Druck auf Wunsch regulieren. Der Betrieb im Soft-Clean-Modus garantiert die maximale Laufzeit. Im Set enthalten sind eine 15° Fächerdüse für die Entfernung von grobem Schmutz, und eine Bewässerungsbrause, für die mobile Bewässerung in entlegenen Bereichen des Gartens.

Der pflegeleichte Gardena System Akku mit 40 V und 2,6 Ah lässt sich jederzeit und ohne Memory-Effekt wieder aufladen und kann auch für andere Produkte des Gardena 40 V Heart Beat Systems verwendet werden.

www.gardena.at

Makita

Mobil und flexibel

Der von zwei 18 V Akkus der Makita LXT-Serie betriebene Hochdruckreiniger DHW080 zeichnet sich durch hohe Mobilität und Flexibilität aus. Es stehen zwei Druckmodi zur Wahl, der Arbeitsdruck lieget zwischen 33 bis 55 bar. Es ist zwingend kein Wasseranschluss nötig, da das Gerät auch selbstansaugend, zum Beispiel vom mitgelieferten Wassertank, betrieben werden kann. Der 50 l Tank hat eine Aufnahme für einen Makita MAKPAC-Koffer, um z.B. zusätzliche Akkus bequem und sicher unterbringen zu können und passt auf einen Makita Trolley, kann daher besonders komfortabel transportiert werden. Er verfügt über integrierte Rollen, einen klappbaren Griff und einen Wasserauslass. ein umfangreiches Zubehörprogramm ergänzt das Angebot.

www.makita.at

Marktentwicklung gewerbliche Reinigungsmaschinen

Auf starkem Wachstumskurs

Im Jahr 2021 wuchs der Markt für gewerbliche Reinigungsmaschinen in Österreich substanziell, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com Marktanalyse.

Obgleich CoV-SARS-2 auch 2021 weite Teile des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens lähmte, fand der Markt für gewerbliche Reinigungsmaschinen auf den Wachstumspfad zurück. Und der Aufschwung erfolgte erstaunlich rasch. Laut aktuellem Branchenradar „Gewerbliche Reinigungsmaschinen in Österreich“ erhöhte sich im Jahr 2021 der Marktumsatz um mehr als 22 % gegenüber Vorjahr auf insgesamt 45,5 Millionen Euro. Für den massiven Anstieg gibt es zwei Erklärungen. Zum einen wuchs die Nachfrage um rund zehn Prozent gegenüber Vorjahr, nicht zuletzt als Folge von Nachzieheffekten. Im Jahr 2020 sank der Absatz um nahezu sechs Prozent gegenüber Vorjahr. Zum anderen stiegen auch die Preise rasant, im Durchschnitt um elf Prozent gegenüber Vorjahr. Erlösseitige Zuwächse gab es in allen Produktgruppen. Im Vergleich zu 2020 stieg der Umsatz mit Saugern um 14 %, mit Bodenreinigungsmaschinen um 22 % und mit Hochdruckreinigern um 26 %.

www.branchenradar.com

About the author

Hannelore Wachter-Sieg

Add Comment

Click here to post a comment

optin

Erhalten Sie das ÖMM in Ihre Mailbox!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie die neueste Ausgabe des Österreichischen Motoristen Magazins direkt in Ihr Postfach!

Advertisment