Branchen News

Konjunktur – Es geht aufwärts

Die aktuelle Konjunkturbeobachtung der KMU Forschung Austria zeigt in Gewerbe und Handwerk geht es wieder aufwärts. Im Branchendurchschnitt sind die Auftragseingänge im 1. Quartal 2021 gegenüber dem 1. Quartal 2020 wertmäßig um 7,6 % gestiegen. Damit zeigt sich eine Erholung gegenüber dem Vorjahresquartal (-9,7 %).

Und auch für das 2. Quartal zeigt sich Optimismus. Im 2. Quartal 2021 beurteilen 33 % der Betriebe die Geschäftslage mit gut (Vorjahr: 11 %), 48 % mit saisonüblich (Vorjahr: 41 %) und 19 % der Betriebe mit schlecht (Vorjahr: 48 %). Per Saldo (Anteil der Betriebe mit guten abzüglich schlechten Beurteilungen) überwiegen die Betriebe mit guter Geschäftslage um 14 %-Punkte. Im Vergleich zum Vorquartal ist das Stimmungsbarometer deutlich gestiegen.

Positiver Auftragsbestand

Im Branchendurchschnitt sichert der Auftragsbestand eine Vollauslastung für 10,8 Wochen. Im Vergleich zum 2. Quartal des Vorjahres ist der durchschnittliche Auftragsbestand um 17,7 % gestiegen. 81 % des Gesamtauftragsbestandes entfielen im 2. Quartal 2021 auf private/gewerbliche Auftraggeber, 12 % auf öffentliche Bauprojekte, die über Generalunternehmer bzw. Bauträger (Genossenschaften) abgewickelt werden und 7 % auf Direktvergaben durch Bund, Länder und Gemeinden. 35 % der Betriebe meldeten im 2. Quartal 2021 eine Auslastung von 1 bis 4 Wochen. Bei 30 % lag der Auftragsbestand bei 5 bis 9 Wochen. 28 % verfügten über eine Auslastung von 10 bis 19 Wochen und 4 % über eine Auslastung von 20 und mehr Wochen. 3 % der Betriebe hatten keinen Auftragsbestand. 44 % der Betriebe könnten sofort zusätzliche Aufträge ausführen (Vorjahr: 67 %). 31 % können in drei Monaten zusätzliche Aufträge durchführen (Vorjahr: 21 %), 21 % in sechs Monaten (Vorjahr: 11 %) und 4 % in neun Monaten (Vorjahr: 1 %). Im Vergleich dazu lag im Vorquartal (1. Quartal 2021) der Anteil der Betriebe, der sofort zusätzliche Aufträge ausführen konnte, bei 47 %, in drei Monaten bei 43 %, in sechs Monaten bei 8 % und in neun Monaten bei 2 %.

Gute Erwartungen für das 3. Quartal

Für den Verlauf des weiteren Jahres zeigt sich die Branche durchwegs optimistisch. Für das 3. Quartal 2021 erwarten 30 % der Betriebe Steigerungen der Auftragseingänge gegenüber dem 3. Quartal 2020 (Vorjahr: 14 %), 58 % keine Veränderung (Vorjahr: 42 %) und 12 % Rückgänge (Vorjahr: 44 %). Per Saldo (Anteil der Betriebe mit positiven abzüglich negativen Erwartungen) überwiegen die optimistischen Einschätzungen um 18 %-Punkte. Der positive Saldo liegt erheblich über dem Niveau des Vorjahres (-30 %-Punkte).

www.kmuforschung.ac.at

About the author

Hannelore Wachter-Sieg

Add Comment

Click here to post a comment

optin

Erhalten Sie das ÖMM in Ihre Mailbox!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie die neueste Ausgabe des Österreichischen Motoristen Magazins direkt in Ihr Postfach!

Advertisment